Meine Philosophie

Das grüne Wunder – Die Kräuter

Egal ob im Kochtopf, in der Medizin oder einfach nur im Garten: Kräuter sind einfach ein wundervolles Geschenk der Natur. Ich kenne kein zweites Naturprodukt, das so viele Möglichkeiten bietet wie Kräuter. Ich liebe es durch einen Kräutergarten zu gehen und die einzelnen Gerüche, Geschmäcker und Formen mit allen Sinnen wahrzunehmen und zu erleben. In meiner Küche dürfen deshalb Kräuter einfach nicht fehlen! Sie runden Gerichte geschmacklich ab, helfen bei der Verträglichkeit oder Verdauung und verhelfen zu einem charakteristischen Farbbild. Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Schnittlauch oder Petersilie kennt fast jeder, aber was ist mir Currykraut, Liebstöckel oder Zitronenbasilikum. Verschiedene Kulturen der Welt charakterisieren ihre Gerichte mit Gewürzen und Kräutern. Dies ist meine Leidenschaft und ein Teil meiner Kochphilosophie. Probieren Sie es auch aus, denn es wird auch Ihnen gut tun und Spaß machen! Garantiert.

Unsere Heimat und Ihre Produkte

Erdbeeren im Herbst, Salat und Karotten das ganze Jahr. Die Globalisierung macht möglich, dass wir über das ganze Jahr eigentlich auf nichts mehr verzichten müssen. Aber ist das sinnvoll? Und welche Auswirklungen hat das auf unsere Umwelt und auf uns? Beim Einkaufen oder beim

Essen gehen machen sich die wenigsten Menschen Gedanken darüber, wo Ihre Produkte herkommen und wie sie produziert wurden. Hauptsache Lebensmittel sind günstig! Aufmerksam werden Sie leider erst, wenn Sie mit dem Thema durch Medien oder mühsame Aufklärung konfrontiert werden.

Obwohl es eigentlich ganz einfach ist: Sowohl der Metzger und Bäcker um die Ecke als auch der Bauer im Dorf wissen genau, wo ihre Produkte her kommen, was drin ist und wie man diese zuhause am besten weiterverarbeiten kann. Das hat eigentlich für alle Beteiligten nur Vorteile. Der Käufer, dessen Arbeitsplatz immer indirekt von der lokalen Lebensmittelbranche abhängig ist, weiß wo seine Lebensmittel herkommen, bekommt die individuelle Beratung zu seinem Produkt und hält seine Region wirtschaftlich hoch und am Leben.

Daher bin ich überzeugt davon, dass regionale Produkte und auch Bio-Produkte, die nicht immer zusammen hängen müssen, die Zukunft für jeden Einkäufer sein müssen, da sich jeder früher oder später mit seiner Ernährung auseinander setzten muss!

Allergenfreies Kochen als selbst Betroffener

Seit bei mir 2007 Zöliakie diagnostiziert wurde beschäftige ich mich natürlich sehr intensiv damit! Jeder hat schon einmal „lactosefrei“ oder „glutenfrei“ gelesen, aber kennen Sie auch Histaminintoleranz oder Fructosemalabsorption? Es gibt eine ganze Reihe an Allergenen und Unverträglichkeiten die heutzutage auf unserer Tagesordnung steht. Wie ernst zunehmend das ist, habe ich am eigenen Leib sehr schmerzhaft erleben müssen. Für mich war somit sehr schnell klar, dass das meine Berufung sein soll. Als gelernter Fleischer und Koch bin ich in der Lebensmittelbranche zuhause und kenne auch viele Hintergründe. Daher geht meine Küchenrichtung ganz klar auf Unverträglichkeiten ein, OHNE auf etwas zu verzichten! Und Qualität steht weiterhin an oberster Stelle!